Startseite: Termine: Fächer & AGs: Schüler & Lehrer: Ehemalige: SMV: Kontakt

Lama-Trekking

Die Projekttage 2008/09 am RBG standen unter dem Motto „Peru. Südamerika“. Mir – klar, der Biologin - fielen dazu die südamerikanischen höckerlosen Kleinkamele ein: Lamas, Vikunjas, Alpakas, Guanakos.

Irgendwann hatte ich irgendwo mal gelesen, dass mittlerweile Trekking-Touren mit Lamas angeboten werden. Das wäre doch etwas. Und außerdem war ich fasziniert von Alpaka-Wollfasern und davon, dass peruanische Frauen beständig ihre Handspindel dabei haben und sie fleißig drehen. Im Sommer 2008 konnte ich das Handspindeln selbst einmal in Peru ausprobieren - warum sollten nicht auch Schüler damit zu begeistern sein?

Damit war also die Idee geboren und ich machte mich auf die Suche nach Anbietern fürs Lama-Trekking und Hinweisen, wie man Handspindeln selber kostengünstig herstellen kann.

Die Resonanz von Schülerseite war erstaunlich gering. Doch nach etlichen Hindernissen hatten wir also eine kleine, aber feine Schülertruppe zusammen.

Am Montag, dem 13. Juli ging es los: Wir fuhren mit Bayern-Tickets ins österreichische Scharnitz am Fuße des Karwendelgebirges. Während der Zugfahrt bastelten wir einfache Handspindeln und versuchten die ersten Garne zu spinnen. Am Bahnhof in Scharnitz empfing uns bereits der Lamero Matthias und schon bald zogen wir mit den Lamas los ins Ried zu einer kleinen Wanderung.

Nachdem die Lamas wieder wohlbehalten in den Stall zurückgestellt wurden, konnten wir uns noch auf der Slack-Line probieren: Die Nature Lounge Scharnitz hatte uns einen ganzen Parcours aufgebaut.







Und abends, während wir auf die gegrillten Würstchen und Kartoffeln warteten, bekamen wir echte Lamawolle von "unseren" Lamas zum Spindeln.

Wir übernachteten in Zelten auf dem Karwendelcamp in Scharnitz und brachen am nächsten Morgen früh auf zu einer Wanderung ins Hinterautal und die Gleirschklamm. Auf engem Steg ging es dem Wasser entlang hoch und auf einem Rundweg wieder nach Scharnitz zurück. Mit dem Zug ging es dann wieder heimwärts.

Xenia Fox


Robert-Bosch-GymnasiumLangenau - 26.07.2009
impressum