Startseite: Termine: Fächer & AGs: Schüler & Lehrer: Ehemalige: SMV: Kontakt

Vortragsabend der POEMA-AG 2009















Am 29. April 2009 lud der Verein der Freunde des Robert-Bosch-Gymnasiums zu einem Vortragsabend mit dem Thema Wasser ist Leben, gestaltet von der POEMA-AG des RBG. Der AG war es schon seit einiger Zeit ein Bedürfnis, für den Verein diesen Vortrag zu halten. Denn der Verein der Freunde des Gymnasiums unterstützt die AG seit ihrer Gründung vor nunmehr fast 6 Jahren.

Damals hatte eine Schülerin aus der 7. Klasse aus der Wilhelma in Stuttgart eine Broschüre über POEMA mitgebracht. Diese 7. Klasse hatte gerade im Unterricht den Tropischen Regenwald behandelt, und so war für sie schnell klar, dass sie POEMA unterstützen wollten, um Geld für Trinkwasseranlagen zu sammeln.

In einem beeindruckenden Power-Point-Vortrag berichteten zahlreiche der nunmehr 27 Mitglieder der AG über ihrer Arbeit. Dabei faszinierte nicht nur der souveräne, fast vollständig freie Vortrag der Jugendlichen, sondern vor allem der Enthusiasmus, mit dem sie hinter ihrem Projekt stehen. So erfuhr das Publikum, warum ausgerechnet in Amazonien, wo 1/3 des Süßwassers der Erde vorkommt, Trinkwasseranlagen notwendig sind. Durch Industrie und Goldsucher sind die Flüsse verseucht, und Menschen, die dieses Wasser trinken, werden krank und viele sterben.

Wie wichtig es den AG-Mitgliedern ist, die Situation für die Menschen wenigstens ein bisschen zu verbessern, erlebte das Publikum hautnah mit. Von den jüngsten Mitgliedern der 7. Klasse bis zu den ältesten aus der 13. Klasse identifizieren sie sich mit ihren Partnergemeinden Parana Pixuna und Retiro. Sie freuen sich darüber, wie schnell sie die 7.300 Euro für ihre erste Trinkwasseraufbereitungsanlage gesammelt haben. Nun fehlen auch für die 2. Anlage nur noch rund 1.000 Euro, ein Betrag, den die POEMA-AG am liebsten noch in diesem Schuljahr zusammen bekommen will. Denn, so betont Katharina Marszalkowski aus der 13. Klasse, eine der Mitbegründerinnen der POEMA-AG: "Wir werden diese Schule nicht verlassen, bevor wir die Trinkwasseranlage für Retiro nicht zu Ende finanziert haben!"

Aussagen wie diese beeindruckten das Publikum sehr. Es sei kaum zu glauben, dass junge Menschen heute so engagiert seien, dass sie bereit seien, so viel Freizeit zu investieren und in 6 Jahren fast 20.000 Euro gesammelt hätten, sagte einer der Zuhörer. Und er unterstützte die Jugendlichen durch eine Spende, genau wie viele Andere an diesem Abend.

Das große Engagement meiner AG-Mitglieder bewundere auch ich, die Leiterin der AG, sehr. Viele POEMA-AG-Mitglieder sind außerdem noch in Chor, Orchester oder SMV tätig. Ihr Engagement ist wichtig für die Schulgemeinschaft und erfüllt unsere Schule mit Leben. Deshalb gilt mein besonderer Dank dem Verein der Freunde des Gymnasiums, der seit Jahren all jene Schülerinnen und Schüler der POEMA-AG mit 10 EUR/Person unterstützt, die auf mehreren AG-Freizeiten aktiv sind. So kann ein Teil der finanziellen Mehrbelastung der Eltern ausgeglichen werden.

Der Vortragsabend war insgesamt nicht nur informativ, sondern auch sehr abwechslungsreich. So war der Vorsitzende des Vereins POEMA, Gerd Rathgeb, gekommen und berichtete über die Probleme in Brasilien. Musikalisch umrahmt wurde der Vortrag von der Gruppe Ensalada Mixta mit Dressing. Man konnte außerdem Aquarelle und Grußkarten von Else Geipel und Margarete Mayer kaufen, und es gab Wein und einen kleinen Imbiss für das Publikum, bei dem man im Anschluss an den Vortrag noch eifrig über diesen diskutierte. Insgesamt war es - so hört man von Akteuren wie Zuhörern - ein gelungener Abend.

Irene Hahn






Link:
Die POEMA-AG auf der Homepage des Robert-Bosch-Gymnasiums

Robert-Bosch-Gymnasium Langenau - 05.05.2009
impressum