RbgwebFächer: Veranstaltungen
                          

„Immer schön cool bleiben“ –

Eine Szenencollage zum Thema Pubertät

Aufführung der Theater-AG (Klassen 6 und 7)

Mittwoch, 13. Juli, 19:30 Uhr im Pfleghof

Welches Stück spielt ihr? Wer spielt die Hauptrolle? So wurden wir öfters gefragt.

Die Antwort: Wir haben unser Stück selbst entworfen und alle spielen eine oder mehrere Rollen.

Die Themen kommen aus dem Alltag der Schülerinnen und Schüler dieser Alters-stufe. In kleinen Improvisationsübungen kristallisierten sich Szenen heraus, die wir sammelten, aufschrieben, wieder verwarfen, umänderten. Aus diesem Fundus wählten wir zum Schluss aus, was genug verdichtet war, um auf der Bühne gezeigt zu werden. Der rote Faden war das Thema Pubertät. Zu diesem Thema (Pubertät und Mobbing) hatte die Theater-AG im Januar an einem Workshop teilgenommen, dem am selben Abend eine Veranstaltung für Eltern (Pubertätsführerschein) folgte.

Nun galt es, die vielen Ideen unter einen Hut  (sprich: auf die Bühne) zu bringen. Immer wieder veränderten sich die Szenen, neue Ideen der Spielerinnen und Spieler flossen ein. Manchmal entstand eine Situationskomik, die sich bei der nächsten Probe nicht mehr herstellen ließ. Abenteuerliche Handlungsstränge und Geschichten wurden erfunden und wieder zur Seite gelegt. Schließlich fügten wir die Szenen in eine sinnvolle Reihenfolge und selbst bei den letzten Proben kamen immer wieder neue Ideen ins Spiel.

Man könnte also weiter und weiter spielen – das Stück wäre nicht zu Ende.

Allen Beteiligten ein großes Dankeschön – sie haben durch- und ausgehalten, auch wenn es Durststrecken gab. Besonders ergiebig waren die stundenlangen, Vormittage dauernden Proben am Schluss. Da konnten wir mal richtig spielen – und dieser Wunsch ist es ja, der am Anfang jeder  Theaterarbeit steht!

 

Dorothea Reuster

Aus dem Programm:

1.     Catwalk der „Rollenvorbilder“

2.     Sie nennen mich Petze, ich weiß auch nicht warum…

3.     Zwei echte Freunde

4.     Umbau im Gehirn

5.      Wie peinlich: Mobbingstrategien

6.     Wie sag ich’s meinen Eltern?

7.     Werbespot: Das lockere Elternmittel

8.     „Mom, ich bin dann mal weg…“

9.     Nachricht

10.Kräfte messen

11. Bis an die Grenzen: Risiko eingehen

12.Was zieh ich bloß an?

13. Wie seh ich denn aus?

14. Die Erwachsenen verstehen die Welt nicht mehr

15.  Echt cool: Der Himmel soll warten

 

Es spielen:  Pia Pieles 7a, Moritz Baudenbacher 6a, Belana Debor 6a, Jaqueline Gerstlauer 6a, Nellie Gressmann 6a, Lina Häge 6a, Tanja Hofstetter 6a, Julia Kozcovics 6a, Lukas Roder 6a, Nathalie Schmid 6a, Anna Eisenmann 6b, Isabelle Gläsel 6b, Michelle Hänisch 6b, Caroline Thiesen 6b, Kristin Schlagenhauf 6b   Licht und Ton: Yannik Süssmuth 6a  Spielleitung: Dorothea Reuster

 


Robert-Bosch-Gymnasium Langenau - 13.08.2011 
impressum