Windkraftanlage für unsere Schule

 

das Gymnasium Langenau bemüht sich, den Schülern sowohl im Unterricht als auch in Arbeitsgemeinschaften die Bedeutung der Energieversorgung nahe zu bringen. So wurde bereits vor 15 Jahren mithilfe der MÜAG eine kleine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Robert-Bosch-Gymnasiums installiert.

 

 Die Bio-AG sammelt im Herbst in um Langenau liegenden Streuobstwiesen Äpfel, verarbeitet sie zu Apfelsaft, verkauft diesen und will mit dem Gewinn aus dieser Aktion innovative Projekte anstoßen.

 

So kam die Idee auf, im Jahr des 150. Geburtstags von Robert Bosch, eine Windkraftanlage als Demonstrationsanlage und als Pendant zur Photovoltaikanlage auf dem Gelände der Schule zu installieren. Die Bio-AG wirbt damit für eine ökologisch vertretbare Energiegewinnung.

Die Schule liegt mitten in der Stadt und die Windkraftanlage  ist von daher sowohl ökonomisch als auch pädagogisch interessant.  Eine Windkraftanlage kann an dieser Stelle hervorragend als Werbeträger benutzt werden und Schüler und Bürger auf diese Form der Energiegewinnung aufmerksam machen. Ferner bringt die Installation an einem öffentlichen Gebäude ein hohes Interesse der Presse mit sich.

Eine Anlage für 1500 Watt käme für unsere Schule in Frage.

Da die Kosten ( ca. 15 000€) bei Weitem die finanziellen Mittel der Bio-AG  übersteigen, halten wir dennoch an der Idee fest und suchen Sponsoren für die Windkraftanlage.

 

   

(Dieses Foto ist dem Angebot der Firma Wittenbauer  und Sotina GmbH entnommen).  

 

 

 


Robert-Bosch-Gymnasium Langenau - 11.11.2011 
impressum