Neueröffnung des Ulmer Schülerforschungszentrums (SFZ®)

Langenauer Schüler stellten bei der Eröffnung ihre Forschungsarbeiten einem breiten Publikum aus Wirtschaft, Politik und Bildung vor.

Seit diesem Schuljahr arbeiten Schüler aus Ulm und deren Umgebung am Ulmer Schülerforschungszentrum, das nun am 04.04.2012 offiziell eröffnet wurde. In dieser Forschungseinrichtung können Schülerinnen und Schüler sich freiwillig mit Themen aus den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik beschäftigen. Sie können sich bestehenden Forschungsgebieten anschließen oder auch eigene Forschungsthemen vorschlagen. Die Schwerpunkte im Ulmer SFZ liegen im Bereich der MINT Fächer, also gezielt dort wo Fachkräftemangel herrscht. Dies ist für die Industrie- und Handelskammer Ulm Grund genug das SFZ und ihre Jungforscher mit Seminar- und Laborräumen sowie mit wissenschaftlichen Geräten zu fördern. Das bei der IHK angesiedelte Gebäude in der Ensingerstraße 4 ist aufgrund der Nähe zum Bahnhof auch für auswärtige Schüler gut erreichbar. Die Schülerinnen und Schüler werden bei ihren Projekten von Studenten, Lehrern und Professoren sowie interessierten Pensionären betreut.

Zur Neueröffnung kam Kultusstaatssekretär Dr. Frank Mentrup, MdL, und 150 weitere geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Bildung, die sich von den örtlichen Gegebenheiten ein Bild machen konnten. Acht Langenauer Schüler präsentierten ihre bisherigen Arbeiten vor diesem Publikum, das reges Interesse daran zeigte. Einen kurzen Einblick erhält man von dem Fernsehbeitrag in regio-TV, der über die Mediathek im Internet abgerufen werden kann (Quelle siehe unten).

Das SFZ stellt auch jedes Jahr eine deutsche Mannschaft für den sogenannten Physik-Weltcup zusammen, das sogenannte  International Young Physicists‘ Tournament (IYPT), das vom 20. bis 29. Juli zum ersten Mal in Bad Saulgau ausgetragen wird. Am SFZ beteiligte Schüler aus Leipzig, Kassel, Erlangen, Lörrach, Stuttgart, Biberach, Geislingen und Langenau bearbeiten ein Jahr lang 17 Forschungsaufgaben, und bewerben sich damit für die Aufnahme ins fünfköpfige deutsche Team. Zu diesem internationalen Wettbewerb, der schon zum 25. Male ausgetragen wird,  werden Teams aus über 30 Nationen aus der ganzen Welt erwartet (http://www.iypt.org).

 

                                                                                                                                                     R. Reichle

Quellen und Links:

Homepage des SFZ, http://www.sfz-bw.de/

Artikel über die Neueröffnung :

http://m.ulm.ihk24.de/servicemarken/presse/Pressemitteilungen_2012/Pressemitteilungen_April_bis_Juni_2012/1820594/Schuelerforschungszentrum_in_Ulm_mit_Staatssekretaer_Dr_Frank_M.html

http://www.regio-tv.de/video/190390.html  (oder in Mediathek von regio-TV in Suchmaske sfz eingeben)

 

Impressionen von der Neueröffnung

 

 
 
 


Robert-Bosch-Gymnasium Langenau - 17.04.2012 
impressum